Tipps zu Portraitfotografie, Akt Fotoshooting und mehr: Settings und Lichtführung für deine Fotosession

Ob Portraitfotografie, Akt Fotoshooting oder Bewerbungs- und Profilbilder: Auf dieser Seite stellen wir euch die gängigsten Lichtsettings für Studiofotografie vor. Alle hier dargestellten Lichtsituationen und Fotos wurden bei uns Mietfotostudio Berlin mit dem im Preis enthaltenen Equipment geschossen – auch das obere!



Bei High-Key Aufnahmen sind die Kontraste zwischen Führungslicht, Grundlicht und Aufheller sehr gering. Dazu lenkt ihr zwei Standard Reflektoren auf den weißen Papierhintergrund, während seitlich vom Model zwei Striplights positioniert werden sowie von vorn, oben eine Octobox.



Seitenlicht mit Konturen-Betonung erzielt ihr durch ein seitliches Striplight und eine Octobox auf der gegenüberliegenden Seite, diese ist ebenfalls seitlich von hinten auf das Model gerichtet – Führungslicht ist hierbei das Striplight. Dem weißen Hintergrund wird durch die fehlende Aufhellung ein leichter Grauverlauf verliehen, dieser unterstreicht die seitliche Lichtführung.



Eine punktuelle Ausleuchtung des Gesichts erreichst ihr durch einen Spot-Lichtformer: Dieser wird seitlich vom Model platziert, ein seitlich hinten positioniertes Striplight verbessert gleichzeitig die Körperkontur. Das Führungslicht ist in diesem Fall der Spot, der Hintergrund wird durch die mangelnde Aufhellung grau wiedergegeben.



Eine weiche Ausleuchtung wird durch die Octobox links von vorn erzielt. Das Striplight positioniert ihr gleichzeitig seitlich, sodass es als Aufheller die Wirkung der Octobox unterstreicht, der Hintergrund bleibt durch die geringe Aufhellung neutral. In diesem Beispiel ist die Oktabox das Führungslicht.


Für eine gleichmäßige Hintergrundausleuchtung bei Ganzkörperaufnahmen sorgt ihr mit zwei Striplights, die links und rechts auf den Hintergrund gerichtet sind. Die Octobox wird dabei für eine schattenfreie Ausleuchtung schräg von vorn oben als Führungslicht platziert; für eine plastischere Ausleuchtung zwei Octoboxen links und rechts.



Eine weiche, einseitige Oberkörperausleuchtung erreicht ihr hingegen durch eine seitlich platzierte Octobox. Aufgrund des großen Durchmessers der Octobox erhält der Hintergrund dabei einen kräftigen Verlauf.



Um das Modell vom Hintergrund zu trennen und links und rechts die Kanten zu betonen, positioniert ihr eine Octobox und ein Striplight seitlich von hinten, ein Striplight seitlich von vorn dient als Aufheller. Durch diese Anordnung erschafft ihr eine schattenreiche und spannende Ausleuchtung.



Wenn ihr dagegen eine punktuelle Ausleuchtung erschaffen wollt, benutzt ihr den tubenförmige Spot und einen schwarzen Hintergrund: Dadurch verlaufen die Ränder in den Hintergrund.



Weiche Ausleuchtung mit Gegenlichteffekt erzeugt ihr, indem ihr den Standartreflektor seitlich hinter dem Model platziert: Dieser streut das Licht in Richtung Kamera. Ein zweite Standartreflektor und die Octobox dienen zur Aufhellung.

 

Ihr habt noch Fragen oder braucht Tipps? Neben der kostenlosen Fotostudio-Einführung stehen wir euch auch gerne darüber hinaus für Fragen zu eurer Fotosession zur Verfügung!

Legende